Tipps zum Verzieren

Es gibt nichts Schöneres als ein selbstgenähtes Kleidungsstück durch Verzierungen aller Art nochmals hervorzuheben. Jedoch auch hier gibt es einiges zu beachten.

Verzieren Tutorial Tidöblomma

Viele Kinder nehmen Dinge gerne in den Mund und spielen an Schnüren, Kordeln, Knöpfen und Spitzen. Daher möchten wir ausdrücklich auf die Gefahr durch Verschlucken hinweisen. Ratsam wäre es also, wenn du deine Verzierungen gründlich und sorgfältig anbringst. Weiter ist die Dehnung des Stoffes zu beachten. Beim Anbringen von Webbändern solltest du dir immer die Frage stellen, ob das Kind sich nachher noch bewegen kann oder das Kleidungsstück auch danach noch über den Kopf passt.

Alle Verzierungen an unteren Säumen oder Elemente, die mit dem Fadenverlauf gehen, sind immer machbar. Ansonsten solltest du auf die Dehnbarkeit der Spitze oder des Webbandes achten. Bei nicht dehnbaren Stoffen hast du mehr Freiheiten.

Bei doppellagig genähten Schnitten wie der Wickeltunika oder dem Haarband ist es ratsam, Applikationen oder ähnliches bereits aufzubringen, bevor man beide Teile zusammennäht.

TOP

X