Linnéa

Die Linnéa ist ein locker fallendes Kleid. Dieses kann in verschiedenen Varianten genäht werden. Schau dir die Vorschläge an, die dir helfen deine Tunika individuell zu gestalten.

Alle aufgeführten Möglichkeiten kannst du optional wählen. Einige Varianten bedürfen einer Veränderung im Schnittmuster.

Kleid Linnea Schnittmuster Tidöblomma
Kleid Linnea mit Jersey Droppar Rosa
Kleid Linnea 2

Zunächst einmal kann die Länge der Ärmel je nach Wunsch angepasst werden, so dass du kurze, ¾ oder auch lange Ärmel nähen kannst. Die Länge des Kleides selbst kann ebenfalls auf die individuellen Körpermaße des Kindes angepasst werden. Hierzu überträgst du deine Wunschlänge auf das Schnittmuster. Welche Größe du benötigst und wie du dein Kind vermisst, kannst du der Echtgrößentabelle entnehmen.

Wenn du das Kleid mit der Wickeltunika kombinieren möchtest, beachte bitte das Längenverhältnis zwischen beiden und wähle im unteren Saum die gleichen Linienfarben.

Wenn du dein Kleid mit Streifenversäuberung nähen möchtest, dann schneidest du dein Schnittmuster wie gewohnt mit einer Nahtzugabe von ca. 0,7cm an allen Schnittteilen zu, denn dieses Schnittmuster sind ist auf Arbeiten mit Streifenversäuberung ausgelegt.

Beim Nähen mit Säumen oder Bündchen, bei den Hals- und Armsäumen oder auch des unteren Saumes, müssen beim Zuschnitt Veränderungen eingearbeitet werden:

  • Für ein gut sichtbares Bündchen von 2cm schneidest du beispielsweise am Halssaum parallel zur entsprechenden Größenlinie 1,5cm vom Schnittmuster ab, bevor du zuschneidest. Danach machst du deinen Zuschnitt wie gewohnt. Natürlich kannst du deine Bündchenbreite individuell anpassen.
  • Zum Säumen von Armöffnungen oder des unteren Kleidsaumes müssen beim Zuschnitt parallel zur angegebenen Linie 2,5cm hinzugegeben werden.

Auf dem Schnittmuster findest du Anmerkungen zu den Variationen des Schnittmusters.

Wenn du deine Linnèa mit einer Kellerfalte oder auch abgesetzten Kellerfalte nähen möchtest, muss die jeweilige Variante bereits beim Zuschnitt deines Stoffes eingearbeitet werden. Schön sehen auch die Armpatches dazu aus.

Deine Linnèa kannst du nun auch mit einer Zierknopfleiste nähen die nach unten eine kesse Stofffalte wirft und auch aus Sweat mit kuschligem Kragen für die kalten Tage.

Zu den markierten Stichworten findest du im Teil „Tutorials“ hilfreiche Tipps und Hinweise. Wenn du auf die markierten Wörter klickst, wirst du direkt zum entsprechenden Tutorial weitergeleitet.

Du benötigst für dein Kleid Linnèa:

  • Jersey
  • Bündchenware
  • wenn du magst, Spitze für den Saum

Eine kleine Zuschneidehilfe:

  • Arm: 2x gegengleich mit Wunschlänge (mit Saum, Bündchen oder Streifenversäuberung?)
  • Vorderteil: 1x im Bruch mit Wunschlänge (mit Saum, Kellerfalte oder Streifenversäuberung?)
  • Rückteil: 1x im Bruch mit Wunschlänge (mit Saum oder Streifenversäuberung?)

Wir nähen:

Schneide nun deinen Stoff entsprechend deiner Wünsche zu. Bitte bedenke beim Zuschnitt die entsprechende Veränderung des Vorderteils, wenn du eine Kellerfalte oder abgesetzte Kellerfalte einarbeiten möchtest. Wir empfehlen eine Kellerfaltenbreite von 1,5 cm zu beiden Seiten. Nähe vor dem ersten Schritt deine Kellerfalte ein.

Verschließe als erstes die Schulternähte des Vorder- und Rückteils rechts-auf-rechts und klappe dein Kleid auseinander (Bild 1).

Stecke nun deine Ärmel rechts-auf-rechts in die Ärmelöffnung, so dass der vordere Teil des Ärmels auf dem Vorderteil des Kleids liegt. Welcher Teil des Ärmels der vordere Teil ist, kannst du dem Schnittmuster entnehmen. Die Achselpunkte der Ärmel und Vorder- bzw. Rückteil müssen hierbei genau aufeinandertreffen. Nähe deine Ärmel an. Danach sieht dein genähter Ärmel wie auf dem zweiten Bild aus (Bild 2).

Nun legst du dein Kleid rechts-auf-rechts passgenau aufeinander, so dass du bereits dein fertiges Nähwerk erkennen kannst. Stecke es entlang der Ärmel bis hin zum Saum auf beiden Seiten fest und vernähe beide Seiten miteinander. Wende dein Kleid nun auf die schöne Seite (Bild 3).

Die Arm-, Halsöffnungen sowie den Saum versäuberst du nun nach deinen Wünschen mit Streifenversäuberung, Bündchen oder durch Säumen.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren wundervollen Probenäherinnen bedanken!

Schaut euch auch gerne die stetig wachsende Fotogalerie an, um euch für euer nächstes Nähwerk inspirieren zu lassen

TOP

X